Verbandsliga 3 | Frauen I
SG FdG Herne – SSV Meschede 0:3
18:25, 10:25, 18:25
Klarer 3:0-Erfolg gegen den Tabellenletzten beschert den 3. Platz
14.01.18 | Nach der kurzen Weihnachts-/Winterpause reisten die Volleyball-Damen des SSV Meschede nach Herne, um dort gegen den SG FdG Herne anzutreten.
Im ersten Satz konnte man sich schon nach kurzer Zeit über ein 8:3 und 16:8 deutlich vom Gegner absetzten und sicherte sich den ersten Durchgang mit 25:18. Auch, wenn dies nach Punkten ziemlich deutlich aussah, waren die SSV-Damen mit der gezeigten Leistung nicht 100 %ig zufrieden. Besonders im Aufschlagbereich und Feldabwehr wollte bzw. wollte man mehr überzeugen.
Dies gelang dem SSV-Team im weiteren Verlauf, und es gewann auch den zweiten Satz nach 17 Minuten sehr deutlich mit 25:10.
Um weitere 3 Punkte auf dem SSV-Konto verbuchen zu können, wollte man sich auch direkt den dritten Satz des Matches erspielen. Bis zum 11:9 hielt der Tabellenletzte Herne aber noch gut mit, bis Jana Kempe zum Aufschlag kam und bis zum 15:9 servierte. Eine wichtige Absetzung, die Herne nicht mehr aufholen konnte. Nach genau einer Spielstunde setzte um 15 Uhr Herne den eigenen Angriff ins Aus, und die SSV-Damen gewannen auch den dritten Satz mit 25:18. Alle mitgereisten Spielerinnen bekamen große Spielanteile und konnten überzeugen.
Durch den 3:0-Sieg und der gleichzeitigen knappen Niederlage von VfL Telstar Bochum II klettern die SSV-Mädels in der Tabelle hoch auf Platz 3.
Weiter geht es für das Team vor heimischer Kulisse am kommenden Sonntag um 15 Uhr gegen den TV Jahn Dortmund. Das Team freut sich über alle Fans, die ausnahmsweise mal die Mannschaft an einem Sonntagnachmittag unterstützen.
SSV: Lisa Achtzehn, Maria Baulmann, Evamaria Falke, Nadine Frigger, Jana Kempe, Marlen Reinelt, Maike Schotka, Karin Schürmann, Klara Steppeler, Denise Verhasselt | EF

Bezirksliga 19 | U18
SSV Meschede - TV Lipperode 2:0
25:12, 25:11
SSV Meschede - TSV Rüthen 2:0
25:11, 25:19
Zwei weitere Siege für die U18 in heimischer Halle
13.01.18 | Am Samstag hatte die U18 den 5. Spieltag der Saison und traf zunächst auf den TV Lipperode und anschließend auf den TSV Rüthen.
Auch, wenn das Team im ersten Spiel nicht seine beste Leistung zeigte, war der Sieg zu keiner Zeit in Gefahr. Man freute sich über den Sieg, wusste aber, dass man gegen den TSV Rüthen, der auf dem zweiten Tabellenplatz steht, mehr Gas geben musste.
Dies gelang! Wie ausgewechselt zeigte man besonders im ersten Satz klasse Aktionen in Abwehr und Angriff. Auch ein kurzes Zwischentief im zweiten Satz konnte man sich zurückerkämpfen und drehte den Satz noch zum Sieg.
Zwei Spiele – zwei weitere Siege – Tabellenführung weiterhin ohne Punktverlust! - Weiter so!
SSV: Fotini Arisler, Lena Fischer, Nina Franz, Vanessa Gaberska, Laura Gaida, Inthuja Illankumar, Carolin Krick, Daniela Sommer | EF

13.01.18 U14 webBezirksliga 19 | U14
SSV Meschede-TuS Echthausen 2:0
25:10, 25:11
U14-Volleyballerinnen mit gutem Start ins neue Jahr
13.01.18 | Am ersten Spieltag des neuen Jahres ging es für die U14 des SSV Meschede nach Echthausen. Dort zeigten sie im Spiel gegen die Heimmannschaft eine sehr gute Leistung. Der TuS Echthausen wurde mit guten Aufschlägen unter Druck gesetzt, sodass dieser oft Schwierigkeiten hatte, den Ball aufzubauen. Auf der Seite des SSV wurde konsequent drei Mal gespielt und die Angriffe platziert im Feld des Gegners verteilt. So ging der erste Satz deutlich mit 25:10 an den SSV.
Im Gefühl des sicheren Sieges starteten die Mädels aus der Kreisstadt in den zweiten Satz unkonzentriert, sodass der TuS Echthausen schnell mit einigen Punkten in Führung ging. Dem SSV gelang es jedoch schnell wieder zur Normalform zurückzukehren und spielte den Satz konzentriert zu Ende, sodass dieser mit 25:11 ebenfalls an den SSV ging. Nach 22 Minuten Spielzeit konnten die Mädels zufrieden wieder nach Hause fahren.
Nun stehen sie auf dem ersten Tabellenplatz und erwarten am 3. Februar in der Sporthalle Rautenschemm um 15 Uhr den Soester TV Mixed und den RC Sorpesee.
SSV: Emma Nolte, Anna Kuschwald, Elisa Linke, Denise Celik, Hannah Ermlich | MS

16.12.17 vs Höntrop 116.12.17 vs Höntrop 216.12.17 vs Höntrop 316.12.17 vs Höntrop 4

 

 

 

 
Verbandsliga 3 | Frauen I
SSV Meschede – TB Höntrop 3:1
23:25, 25:22, 25:21, 26:24
gelungener Jahresabschluss
16.12.17 | Noch im alten Jahr traf der SSV Meschede zum ersten Spiel der Rückrunde auf den direkten Tabellennachbarn TB Höntrop. Das Spiel der Hinrunde endete mit 3:1 für den SSV. Dass es wieder so eindeutig werden würde, war nicht zu erwarten.
Die SSV-Damen starteten denkbar uninspiriert ins Spiel. Schlechte Aufschläge, mangelnde Absprachen und eine undynamische Körpersprache führten schnell zu einem 1:9-Rückstand. Aber das Team kämpfte sich Punkt für Punkt heran und hätte mit 23:25 den ersten Satz beinahe doch noch für sich entscheiden können.
Die nächsten beiden Sätze verliefen da schon um einiges erfolgreicher. Trotzdem wurde vor allem angesichts der vielen Aufschlagfehler auf beiden Seiten deutlich, wie nervös die Mannschaften agierten. Schon jetzt erwies sich die tolle und lautstarke Unterstützung der Fans als segensreich, so dass die Sätze mit 25:22 und 25:21 an den SSV gingen.
Aber auch der TB Höntrop gab das Spiel noch nicht verloren. So entwickelte sich der 4. Satz zu einem echten Krimi, in dem beide Seiten wechselhaft in Führung gingen. Das SSV-Team kämpfte mit der Unterstützung von Trommel und Fans wie ein Löwe. Letztendlich entschied der Mut der SSV-Damen, die auch angriffen, als es Spitz auf Knopf stand. Die Courage wurde mit deinem 26:24-Satzgewinn belohnt.
Diese kräftezehrende Leistung ist vor allem wegen einiger gesundheitlich angeschlagener Spielerinnen nicht hoch genug einzuschätzen. Ein extra Lob an die angeschlagenen Spielerinnen für ihr Durchhaltevermögen! Kompensiert wurde das Problem sicher auch durch kluge und umsichtige Einwechselungen von Trainer Heinz Hemmesdorfer. Darüber hinaus wusste Maike Schotka mit ihren beherzten und erfolgreich abgeschlossenen Angriffen besonders zu gefallen.
Damit überholt der SSV den TB Höntrop in der Tabelle und ist jetzt 4. Der Start‪ ins neue Jahr verspricht also Höchstspannung, haben die beiden 2.- und 3.-Platzierten nur jeweils 2 Punkte Vorsprung.
SSV: Lisa Achtzehn, Maria Baumann, Eva- Maria Falke, Nadine Frigger, Divine Basika, Jana Kempe, Marlen Reinelt, Maike Schotka, Karin Schürmann, Klara Steppeler, Denise Verhasselt. | NF
16.12.17 vs Höntrop 057

Kreisliga HSK | Frauen
TSV Bigge-Olsberg - SSV Meschede IV 1:2
25:14, 17:25, 8:15
Frauen IV mit Sieg trotz durchschnittlicher Leistung
10.12.17 | Das junge Frauen-IV-Team des SSV Meschede war am vergangenen Sonntag mit einigen angeschlagenen Spielerinnen nach Olsberg gereist. Trotzdem wollte man die Punkte nach Meschede holen. Im ersten Satz lief allerdings so gar nichts zusammen. Zu wenig Bewegung führte zu etlichen direkten Annahmefehlern. Durch mangelnde Konzentration im Aufschlag machte man es dem TSV Bigge-Olsberg leicht. Der erste Satz ging überaus deutlich mit 14:25 verloren.
Im zweiten Satz galt es dann eigentlich alles besser zu machen. Nun kamen die Meschederinnen langsam in Fahrt. Weniger Eigenfehler, eine stabilere Annahme und eine wachere Abwehr führten zu einem 25:17-Gewinn des zweiten Satzes. Im dritten Durchgang ging das Team dann schnell in Führung und konnte diesen letztendlich mit 15:8 für sich entscheiden. Am vergangenen Spieltag gegen den TSV Bigge-Olsberg musste man sich noch äußerst knapp geschlagen geben. Am Sonntag gelang der Sieg, obwohl keine Spielerin Normalform erreichte. Die Mädels haben ihre nächsten Spiele erst am 28.01. Bis zur Weihnachtspause heißt es allerdings an den Defiziten zu arbeiten, um möglichst erfolgreich im neuen Jahr zu sein.
SSV: Lisanne Stratmann, Lina Klein, Evi Grobbel, Mercan Arslan, Divine Basika, Anastasia Weimer, Nele Krick, Elena Grkovska | BS

____________


unseren Sponsoren Danke!

Sparkasse

Veltins Logo 2013 4c quadrat web

alt

Logo Franzes

ARAL

Saracino Logo 

alt

radio sauerland Copy

alt

alt

Schnier

Stadtmarketing