140522 U16 Bezmeistersch

hinten: Paula Borghoff (4), Lorin Bratz (13), Franka Roecken (22) Sophie Schomacher (20), Wen Hui Lin (21), Marija Remboska (8)
mitte: Defne Gök (12), Acelya Gök (30), Hannah Völker (9)
vorne: Josephin Walloschek (5), Celina Jagos (17)

Dritter Platz für die U16 bei der Bezirksmeisterschaft

14.05.2022 | Am 14.05. fand die Bezirksmeisterschaft in Bad Berleburg der U16 statt. Hier starteten Teams, die zuvor den ersten oder zweiten Platz in ihrer Liga belegt hatten. Vier Mannschaften kämpften also um den begehrten Titel.
Im ersten Spiel traf der SSV auf den VfL Bad Berleburg. Die Mannschaft war auch schon in der Bezirksliga des SSV, und es versprach spannend zu werden. Die SSV-Mädels zeigten gleich im ersten Satz was sie können. Durch stabile Aufschläge und überlegte Angriffe konnte der Satz mit 25:21 gewonnen werden. Im zweiten Satz wurden die Gegnerinnen aber besser. Der SSV konnte kaum Druck aufbauen, weswegen der VfL die ganze Zeit die Nase vorn hatte und den Satz mit 25:20 gewann. Motiviert, das Spiel zu gewinnen, starteten die Mädchen in den dritten Satz und konnten sich schnell mit 5:1 absetzen. Diesen Vorsprung hielten sie gut und gewannen den Satz mit 15:9 und damit das Spiel.
Im zweiten Spiel traf der SSV auf den starken Gegner TG RE Schwelm. Direkt zu Beginn des ersten Satzes schafften die Gegnerinnen einen ordentlichen Vorsprung und konnten diesen halten. Durch gute Aufschläge konnte sich der SSV wieder auf 11:13 ran kämpfen. Trotzdem war die Annahme noch immer wackelig, sodass der erste Satz mit 15:25 abgegeben werden musste. Im zweiten Satz stabilisierte sich das Spiel auf Seiten des SSV zunächst, und man konnte die Schwelmerinnen unter Druck setzen. Durch viele Aufschlagfehler und Verschlechterung der Annahme zog Schwelm aber vorbei und setzte sich mit 10:20 ab, sodass auch der zweite Satz mit 14:25 für den SSV verloren ging.
Das letzte Spiel traten die SSV-Mädels gegen den VV Holzwickede an. Der erste Satz startete gut mit vielen Aufschlagserien und Angriffen, wodurch sie den Gegner unter Druck setzten. Am Ende konnte der Satz 25:16 klar gewonnen werden. Im zweiten Satz ließ die Konzentration nach. Der SSV machte viele Eigenfehler und verlor die Spannung, sodass der Satz mit 22:25 abgegeben wurde. Im dritten Satz spürten die Mädchen, dass es sich um den achten (!) an diesem Tag handelt. Die Annahme schwächelte, und auch die Absprache ließ nach. Dadurch musste auch dieser Satz mit 7:15 abgegeben werden.
Am Ende reichte es für den SSV dann für den dritten Platz.
Borghoff Paula Dennoch zeigten die Mädchen an diesem Tag, was sie in der letzten Saison gelernt hatten und lieferten sich spannende Ballwechsel mit den Gegnerinnen. Besonderen Paula Borghoff (re.) lieferte in allen Spielen eine gute Leistung ab.
SSV: Paula Borghoff, Lorin Bratz, Acelya Gök, Defne Gök, Celina Jagos, Wen Hui Lin, Marija Remboschka, Franka Roecken, Sophie Schomacher, Hannah Völker, Josephin Walloschek | EN

29.04.22 Sieg vs Schwerte II
Verbandsliga 5

VV Schwerte II - SSV Meschede 0:3
14:25, 25:27, 15:25
"Spitzenreiter Spitzenreiter Spitzenreiter - Hey, hey…"
29.04.22 | Am Freitagabend um 19.00 Uhr wurde beim VV Schwerte II zum letzten Saisonspiel des SSV Meschede angepfiffen.
Im ersten Satz nutzte der SSV seine Chancen im Angriff und setzte sich trotz einer hohen Aufschlagfehlerquote schnell ab auf einen Stand von 17:10. Hoch konzentriert und voller Tatendrang gewannen die SSV-Damen den Satz mit 25:14.
Leider konnte im zweiten Satz nicht an die vorherige gute Leistung angeknüpft werden. Die Konzentration ließ nach, die Annahme und Abwehr wurde schwächer. Auch im Angriff konnte sich der SSV nicht durchsetzen. Der VV Schwerte II setzte sich schnell früh ab bei einem Stand von 4:9 für den VV und hielt diesen Vorsprung. Kurz vor knapp wurde nochmal alles gegeben und mit 27:25 konnte sich der SSV den Satz doch noch holen.
Verhasselt DeniseDer dritte Satz startete wieder zugunsten des SSV, die vorherigen Fehler des zweiten Satzes wurden korrigiert und minimiert. Bis zu einem Stand von 13:11 hielt der VV hartnäckig mit, konnte die Leistung jedoch nicht weiter abrufen. Die SSV-Damen setzten sich erneut ab, gewannen den Satz mit 25:15 und sicherten sich damit die Meisterschaft in der Verbandsliga. Eine erfolgreiche Saison wurde mit einem erfolgreichen Abschluss gekrönt. MVP unter den SSV-Damen wurde Denise Braune. (re.)
SSV: Maria Baulmann, Denise Braune, Denise Celik, Evamaria Falke, Vivien Gauger, Jana Kempe, Melissa Kösling, Anna Kuschwald, Maike Schotka und Klara Steppeler | MKö

30.04.22 U15
Bezirksliga 11 U15

SSV Meschede - VfL Bad Berleburg Mixed 2:0
25:9, 25:7
SSV Meschede - SuS Störmede 2:0
25:15, 25:10
Zwei weitere Siege zum Saisonabschluss der U15
30.04.22 | Zum Ende der U15-Saison kamen noch einmal zum Nachholspieltag der VfL Bad Berleburg und der SuS Störmede zu uns nach Meschede.
In beiden Spielen zeigten alle Mädels noch einmal ihr Können. Besonders die Aufschläge setzen beide Gegner enorm unter Druck, wodurch zahlreiche Asse erzielt wurden. Außerdem war die Annahme und Abwehr stabil, wodurch die Bälle immer wieder aufgebaut werden konnten, um zu punkten.
Durch die gelungene Saison qualifiziert sich das Team für den Bezirkspokal Mitte Mai in Lünen. Ein toller Saisonabschluss, bei dem die Mädels ein letztes Mal auf dem Kleinfeld spielen werden.
Viel Spass und Glück euch dabei! | EF
Tabelle >

100422 vs Olpe II 0002
Verbandsliga 5

SSV Meschede - VC SFG Olpe II 3:0
25:20 25:21 25:21
Nach einem 3:0-Erfolg wieder Tabellenführer
10.04.2022 | Am Sonntag trat der SSV Meschede im letzen Heimspiel der Saison gegen den VC SFG Olpe II an.
Der SSV konnte aufgrund der Unterstützung von Mädels der Frauen II mit einem vollen Kader antreten. Dieser fand schnell ins Spiel und war gut aufeinander abgestimmt. Dadurch wurde mit variablen Angriffen und genauen Annahmen schnell Druck auf den VC SFG Olpe II ausgeübt. Der SSV konnte den Satz mit 25:20 für sich entscheiden.
Krick Nele 2016Mit 7:0 starte der SSV Meschede dank einer starken Aufschlagserie von Nele Krick (li.) in den zweiten Satz. Ab dem 10:1 kam es aber zu Abstimmungsschwierigkeiten, wodurch kein Druck mehr aufgebaut werden konnte. Im Gegenzug konnte die gegnerische Mannschaft durch variable Angriffe die Abwehr des SSV zum Wackeln bringen und holte bis zum 17:17 auf. Schlussendlich entschied der SSV Meschede auch den zweiten Satz für sich.
Gauger Vivien 2019Vivien Gauger (re.) feierte im zweiten Satz ihr Debüt in der Verbandsliga und konnte mit druckvollen Aufschlägen überzeugen.
Im dritten Satz startete der SSV recht schwach. Die Spannung des Teams war abgefallen und die Durchschlagkraft fehlte. Der VC SFG Olpe II ging bereits früh in Führung und konnte sich mit 13:18 absetzen. Die Meschederinnen schafften es aber, das Ruder im richtigen Moment herumzureißen. Auch der dritte Satz ging so mit 25:21 ebenfalls an den SSV.
Steppeler Klara 2016Insgesamt konnte der SSV Meschede durch druckvolle Angriffe und einen starken Block punkten. Allerdings fehlte oftmals eine frühe Sicherung und die Schotka MaikeKonstanz bei den Aufschlägen. Besonders Klara Steppeler (re.) mit einem genauen und variablen Zuspiel und Maike Schotka (li.) mit raffinierten Angriffen sowie einer schnellen Abwehr konnten überzeugen.
Der SSV belegt damit wieder den 1. Platz in der Tabelle. Das letze Spiel dieser Saison findet am 29.04.2022 auswärts gegen den VV Schwerte II statt. | LS, NK

100422 vs Olpe II 0005  100422 vs Olpe II 0007

02.04.22 U12 Quali Westd

U12
SSV Meschede - USC Münster 0:2
5:15, 10:15
SSV Meschede - TV Gladbeck 0:2
9:15, 16:18
SSV Meschede - Werdener TB 0:2
10:15, 9:15
SSV Meschede - DJK SW Köln 2:0
15:12, 15:11

Toller 4. Platz bei der Quali zur Westdeutschen

02.04.2022 | Durch das Erreichen des 3. Platzes bei der Bezirksmeisterschaft am 06.03. in Schwerte hatte sich die U12 des SSV Meschede für die Qualifikation zu den westdeutschen Meisterschaften qualifiziert. Diese fand am Samstag in Münster statt. Da der SV BW Dingden nicht angereist war, wurde kurzfristig der Spielmodus geändert und jeder gegen jeden gespielt. Also hatte der SSV mit USC Münster, TV Gladbeck, Werdener TB und DJK SW Köln gleich vier starke Gegner.
Im ersten Spiel gegen den USC Münster war der SSV noch nicht ganz wach. Mit 3:6 und 4:10 konnten sich die stark aufspielenden Münsteranerinnen durchsetzen und der SSV unterlag mit 5:15. Im zweiten Satz bekamen die Meschederinnen die Bälle des Gegners immer besser unter Kontrolle und konnten bis zum 4:4 gut mit halten. Durch gute Aufschläge zog der USC jedoch davon, und auch der zweite Satz musste mit 10:15 verloren gegeben werden.
Ins zweite Spiel gegen den TV Gladbeck startete der SSV mit guten Spielzügen. Bis zum 7:7 entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Durch Eigenfehler und Unaufmerksamkeit auf Seiten des SSV wurde der Satz jedoch mit 9:15 verloren. Im zweiten Satz zeigten sich die Mädels von ihrer besten Seite. Mit 3:3, 9:9 und 16:16 lagen beide Mannschaften gleich auf. Am Ende hatte Gladbeck jedoch die stärkeren Nerven und gewann mit 18:16.
Im dritten Spiel gegen den Werdener TB konnte der SSV mit 7:5 in Führung gehen. Dann wurde Werden stärker und die Eigenfehler beim SSV Meschede häuften sich, sodass der Satz mit 10:15 verloren ging. Im zweiten Satz konnten die Mädels bis zum 3:3 gut mithalten. Dann zog der Werdener TB jedoch davon und gewann auch den zweiten Satz mit 9:15.
Nun hieß es für den SSV im letzten Spiel des Tages gegen DJK SW Köln nochmal alles zu geben. Dies gelang direkt zu Anfang des ersten Satzes. Mit starken Aufschlägen konnte der Gegner unter Druck gesetzt werden und der SSV ging schnell mit 4:1 und 10:6 in Führung. Beim Stand von 14:8 konnte Köln noch einmal bis auf 14:12 ran kommen. Die Meschederinnen ließen sich den Satz jedoch nicht mehr nehmen und gewannen mit 15:12. Der zweite Satz gestaltete sich ähnlich wie der erste. Meschede spielte konstant auf und gewann den Satz über 5:3 und 11:7 mit 15:11. Mit einem Sieg und drei Niederlagen belegt der SSV einen tollen 4. Platz bei der Qualifikation. Nun heißt es fleißig weiter zu trainieren und in der nächsten Saison wieder erfolgreich aufzuschlagen.
SSV: Flora Altenwerth, Maja Altenwerth, Fiona Becker, Amiya Ediger, Eleni Köhler, Annika Schulte | MS

Ukraine Solidarität


unseren Sponsoren Danke!

Veltins Logo 2013 4c quadrat web

SPK MIS 150x100

pce instruments handwerker messgeraete

 SVO Berger V2 o.Schn

Schnier

alt

Logo Franzes

Linnhoff

Steuerberatung FriedrichsSaracino Logo

alt

radio sauerland Copy

alt

Stadtmarketing

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.