02.11.19 U16Oberliga 9 | U16
SSV Meschede-Lüner SV 0:2
6:25, 14:25
SSV Meschede-GV Waltrop 2:0
25:22, 25:13
Sieg und Niederlage für die U16-Mädels
02.11.2019 | Am Samstag ging es für die U16-Volleyballerinnen des SSV Meschede zum letzten Auswärtsspiel nach Lünen.
Dort trafen sie im ersten Spiel auf den Lüner SV. Im ersten Satz kamen die Meschederinnen gegen den stark aufspielenden Gegner nicht richtig ins Spiel, sodass der Lüner SV schnell mit 16:4 in Führung ging. Auch im weiteren Verlauf ließ der Gastgeber die Annahme auf Seiten des SSV wackeln und gewann schließlich den Satz mit 25:6. Im zweiten Satz lief es beim SSV dann besser und anfangs konnten die Meschederinnen gut mithalten, mussten den Satz aber mit 25:14 verloren geben.
Im zweiten Spiel gegen den GV Waltrop lag der SSV schnell durch gute Aufschläge 8:2 in Führung. Durch Unkonzentriertheit bei den Meschederinnen konnte Waltrop auf 14:13 verkürzen. Die Mädels aus dem Sauerland ließen sich die Führung aber nicht nehmen und gewannen den Satz mit 25:22. In den zweiten Satz starteten die Kreisstädterinnen ebenso konzentriert, sodass der Sieg zu keiner Zeit gefährdet war. Der SSV gewann auch den zweiten Satz mit 25:13.
Nach diesem Spieltag steht der SSV auf dem 7. Tabellenplatz, punkt- und satzgleich mit dem 6. TV Werne.
SSV: Denise Celik, Hannah Ermlich, Lenya Kappe, Anna Kuschwald, Lena Niederhoff, Emma Nolte, Carla Nowag, Evangelia Papadopoulou | MS

131019 F1
Verbandsliga 3 | Frauen

SSV Meschede – VV Schwerte II 0:3
20:25, 21:25, 25:27
Erste Saisonniederlage für den SSV Meschede
13.10.19 | Am dritten Spieltag ging es für die SSV-Damen zum VV Schwerte II, wo sie sich leider mit einem 0:3 gegen den Verbandsliga-Aufsteiger geschlagen geben mussten.
Vom ersten Satz an war in fast allen Bereichen der sogenannte Wurm drin. Während des gesamten Spieles gelang es der Mannschaft kaum in Führung zu gehen. Das Team überließ den Schwerter-Damen durchgehend eine leichte Führung von zwei bis drei Punkten.
Mit vielen Eigenfehlern, darunter verschlagene Aufschläge oder zu ungenaue Annahmen, machte sich die Mannschaft das Leben selber schwer. Auch bei der Angriffssicherung zeigten die Damen nicht ihre gewohnte Schnelligkeit. Dies nutze der Gegner gekonnt aus und entschied demnach mit schnellen Bällen den ersten Satz mit 25:20 für sich.
Der zweite Satz startete ähnlich und auch dort hatten die SSV-Damen mit dem schnellen Spiel des Gegners große Schwierigkeiten. Die Mannschaft kam nur schwer in Fahrt, doch konnte sie sich bis zu einem Punktestand von 21:22 wieder herankämpfen. Allerdings stand hier das Glück nicht auf der Seite des SSV, sodass sie auch diesen Satz mit 21:25 an die Damen des VV Schwerte II abgaben.
Erst ab der Hälfte des dritten Satzes fanden die Damen ins Spiel und ließen ihre gewohnte Form aufblitzen. Es wurde bis zum letzten Punkt gekämpft und die Meschederinnen zeigten endlich wieder ihren Kampfgeist und ihr Können. Doch leider zu spät. Letztlich musste sich die Mannschaft dann auch im dritten und letzten Satz knapp mit 25:27 geschlagen geben und fuhr an diesem Tag mit null Punkten nach Hause.
Evi Grobbel 31.08.18Eine super Leistung zeigte aber Jugendspielerin Evi Grobbel (re.), die im dritten Satz ihr Debüt in der Verbandsliga feierte und sich mit ihrem Einsatz souverän in der höheren Spielklasse einbrachte. Ein großes Lob an dieser Stelle.
Es folgen nun drei spielfreie Wochenenden, bevor die Mescheder Damen am 09.11.19 den VfL Bochum II zu Hause begrüßen dürfen und dann hoffentlich mit der Unterstützung reichlicher Fans die nächste drei Punkte einsacken werden.
Im Einsatz waren: Evamaria Falke, Laura Gaida, Evi Grobbel Julia Keßeler, Lisa Schönhaus, Maike Schotka, Lara Schürmann, Klara Steppler, Denise Verhasselt | LS

Oberliga 6 | U20
TG z.r.E. Schwelm II - SSV Meschede 0:2
17:25, 17:25
SSV Meschede - TV Hörde 0:2
11:25, 20:25
U20 holt die ersten Punkte
05.10.19 | Im vierten Anlauf holte sich auch die U20 in der Oberliga den ersten Sieg. Dank einer geschlossenen Teamleistung und deutlich verbessert im Abwehrbereich siegte das Team im ersten Spiel des Tages mit 2:0 (25:17, 25:17) deutlich gegen Rote Krick Nele 2016Erde Schwelm. Die Annahme stimmte und Zuspielerin Laura Gaida setzte die beiden Außenangreifer und Diagonalspielerin Jana Vollmer ein ums andere Mal prima in Szene. Kapitänin Nele Krick (re.), die einen absoluten Sahnetag erwischte, punktete zudem noch zuverlässig aus dem Hinterfeld. Auch im Aufschlagbereich zeigte sich der SSV bis auf einige Ausnahmen recht stabil.
Im zweiten Spiel des Tages wartete der TV Hörde, der den Mädels vor allem in der Annahme vor große Probleme stellte. Druckvolle Sprungaufschläge waren die Ursache dafür, dass die U20 im ersten Satz überhaupt nicht in ihren Spielfluss kam und diesen sehr deutlich mit 11:25 abgeben mussten. Der zweite Satz gestaltete sich ausgeglichener und Meschede konnte lange Zeit einen 2-3 Punkte-Vorsprung halten. Der Aufschlagdruck der Hörder ließ etwas nach, wodurch auch der SSV vor allem über den Außenangriff zu einigen Punkten kam. Auch in der Abwehr um Libera Mara Hoffmann wurden nun mehr Bälle gekratzt. Beim Stand von 20:20 wackelte jedoch wieder die Annahme, wodurch sich Hörde auch den zweiten Satz sichern konnte (20:25).
Sommer Benedikt 06.08.15Insgesamt zeigte sich Trainer Benedikt Sommer (li.) jedoch in einigen Punkten zufrieden. Die Annahme wird wohl ein Trainingsschwerpunkt in den nächsten Wochen werden. Dennoch eine Leistung, auf die man aufbauen kann, auch wenn noch mehr Potential in den Mädchen steckt. Die Hälfte der Feldspielerinnen dürfte schließlich auch noch in der U18 antreten.
Es spielten: Vanessa Gaberska, Nele Krick, Inthuja Illankumar, Evi Grobbel, Lina Klein, Jana Vollmer, Laura Gaida, Ann-Frédérique Lafleur | BS

05.10.19 U18 Copy

Bezirksliga 16 | U18
SSV Meschede–TSV Rüthen 2:0
25:3, 25:1
SSV Meschede–Soester TV II 2:0
25:5, 25:7
klare Überlegenheit bei 2 Siegen des U18-Teams
06.10.19 | Mit zwei klaren Siegen startete unser U18 in die neue Saison. Kurzen Prozess machten die Mädels mit den reichlich überforderten Spielerinnen aus Rüthen. Das Spiel war vor allem durch einige tolle Aufschlagserien geprägt. Die besten von Emma Nolte mit 16 Aufschlägen in Folge im ersten und Anna Sambale mit 19(!) im zweiten Durchgang. Trotz der Dominanz blieb das SSV-Team ständig hoch konzentriert und entschärfte die wenigen Bälle, die übers Netz zurückkamen, mit einer fehlerfreien Feldabwehr. Den Rest erledigten dann die Angreiferinnen.
Die zahlreichen Zuschauer sahen auch im zweiten Spiel eine ebenso überzeugende Leistung. Die zweite Mannschaft des Soester TV wurde von Beginn an mit guten Aufschlägen unter Druck gesetzt. Auf unserer Seite gab es kaum Eigenfehler. Alle Mannschaftsteile arbeiteten gut zusammen, so dass sich am Ende auch Soest klar geschlagen geben musste.
SSV: Denise Celik, Hannah Ermlich, Mathura Illankumar, Pia Imöhl, Annemarie Kettler, Anna Kuschwald, Elisa Linke, Emma Nolte, Anna Sambale, Anastasia Weimer. | HH

05.10.19 U16 Copy
von links nach rechts: Denise Celik, Elisa Linke, Lena Niederhoff, Lenya Kappe, Carla Nowag, Evangelia Papadopoulou, Hannah Ermlich, Anna Kuschwald, Emma Nolte, Stella Scheriau

Oberliga 5 | U16

SSV Meschede-TG z.r.E. Schwelm 0:2
18:25,16:25
SSV Meschede-1.VV Holzwickede 2:1
14:25,25:10,15:13

Tapfer geschlagen und ein wichtiges Spiel gewonnen
05.10.2019 | Am Samstag hatte die U16 des SSV Meschede ihre ersten beiden Heimspiele. Zu Gast waren der TG z.r.E. Schwelm und der 1. VV Holzwickede. Schon vor dem Spiel gegen TG z.r.E. Schwelm war klar, dass es gegen den ungeschlagenen Tabellenführer nicht einfach werden würde. Der SSV kam aber gut ins Spiel und konnte bis zum 8:8 mithalten. Doch durch gute Aufschläge der Gegner und einen guten Spielaufbau wackelte die Annahme und Abwehr auf Mescheder Seite, und der Satz musste mit 18:25 abgegeben werden. Die Mädchen aus Schwelm behielten ihr Niveau aus dem ersten Satz bei, sodass es schnell 3:12 stand. Der SSV konnte diesen Rückstand durch eine gute Leistung noch auf 16:20 verkürzen, musste den Satz aber mit 17:25 verloren geben. 
Im ersten Satz des zweiten Spiels gegen den 1. VV Holzwickede konnte der SSV bis zur Mitte des Satzes gut mithalten. Durch viele Aufschlagfehler und unüberlegte Angriffe machten die Kreisstädterinnen es ihrem Gegner leicht zu punkten, sodass der erste Satz mit 14:25 an Holzwickede ging. Durch personelle Umstellungen auf Seiten des SSV gelang ein guter Start in den zweiten Satz. Alle Mädels spielten konzentriert und fanden die Lücken in der gegnerischen Annahme und Abwehr. Hannah 05.10.19 U16 1Ermlich (li.) servierte 9(!) Aufschläge in Folge und das Zusammenspiel auf dem Feld klappte immer besser. So konnte der SSV mit 9:0 davonziehen.Ermlich Hannah 2016 Diese Führung ließen sich die Meschederinnen nicht mehr nehmen und gewannen den Satz mit 25:10. Im dritten alles entscheidenden Satz knüpften die Mädels an ihre zuvor gezeigte Leistung an. Zum Seitenwechsel stand es 8:1 für den SSV. Doch so einfach machte es Holzwickede den Kreisstädterinnen dann doch nicht. Sie steigerten ihre Leistung und die Führung des SSVs schwand. Zum Ende des Satzes stand es nur noch 14:13 für den SSV. Doch die Gastgeberinnen ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und gewannen den Satz mit 15:13. Nach dem ersten Sieg in dieser Saison war der Jubel groß. Der SSV belegt aktuell den 7. Platz.
SSV: Denise Celik, Hannah Ermlich, Lenya Kappe, Anna Kuschwald, Elisa Linke, Lena Niederhoff, Emma Nolte, Carla Nowag, Evangelia Papadopoulou, Stella Scheriau | MS


unseren Sponsoren Danke!

Veltins Logo 2013 4c quadrat web

SPK MIS 150x100

pce instruments handwerker messgeraete

Schnier

alt

Logo Franzes

Linnhoff

Steuerberatung FriedrichsSaracino Logo

alt

radio sauerland Copy

alt

Stadtmarketing

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.