07.04.19 vs Werne 2 web07.04.19 vs Werne 3web
Verbandsliga 4 | Frauen

 SSV Meschede – TV Werne 2:3 
25:21, 29:27, 21:25, 16:25, 6:15

SSV-Damen zeigen zum Saisonabschluss sensationelle Leistung gergen den Tabellenführer
07.04.19 | Am letzten Spieltag war der ungeschlagene Tabellenführer aus Werne zu Gast in Meschede. Die Mannschaft hatte die Liga im Verlauf der Saison klar dominiert und stand bereits vor der Begegnung als Aufsteiger fest. Auch waren die SSV-Mädels waren im Hinspiel mit 0:3 deutlich unterlegen.
Dem zufolge war die Devise, sich gut zu verkaufen und den 70 Zuschauern zum Saisonausklang eine gute Vorstellung zu liefern.
Von Beginn an machte der SSV mit platzierten Aufschlägen und starkem Angriff mächtig Druck, Zuspielerin Maria Baulmann setzte die Angreiferinnen ein ums andere Mal clever in Szene. Auf der Diagonalen spielte Mannschaftsführerin Karin Schürmann (r.)Schürmann Karin trotz Erkältung all ihre Routine aus und fand immer wieder die Lücken in der gegnerischen Abwehr. Probleme bereiteten lediglich die Schnellangriffe der Gäste, auf die sich der SSV-Block aber nach und nach besser einstellen konnte.
Meschede konnte sich damit im Verlauf des ersten Satzes einen deutlichen Vorsprung erarbeiten, der am Ende wichtig war, da Werne nun immer besser ins Spiel kam.
Die erste Phase des zweiten Durchgangs verpatzte die SSV–Annahme zwar, mit einer hervorragenden kämpferischen Leistung reichte es am Ende doch noch knapp für den Gewinn des zweiten Satzes.
Im weiteren Verlauf der Partie ließen dann die Kräfte der Meschederinnen immer mehr nach. Außenangreiferin Nadine Frigger, die bis dahin eine gute Leistung gezeigt hatte, musste nach einer Verletzung ausgewechselt werden, Karin Schürmann musste zwischenzeitlich pausieren und Werne gelang es immer wieder, den SSV mit schnellen Angriffen auszuspielen. Das bessere Ende der Begegnung konnten die Gäste dann knapp, aber verdient, für sich verbuchen.
Trotz der Niederlage, der ersten überhaupt in einer überragenden Rückrunde, gab es nach der Partie von allen Seiten viel Lob für die Leistung des Teams, das einmal mehr nicht nur durch seine spielerischen Qualitäten, sondern auch durch seinen Kampfgeist überzeugen konnte.
SSV: Maria Baulmann, Evamaria Falke, Teresa Folle, Nadine Frigger, Jana Kempe, Julia Keßeler, Pamela Millack, Karin Schürmann, Klara Steppeler, Denise Verhasselt. | HH


unseren Sponsoren Danke!

SPK MIS 150x100 wei

Veltins Logo 2013 4c quadrat web

alt

Logo Franzes

Linnhoff

Steuerberatung FriedrichsSaracino Logo

alt

radio sauerland Copy

alt

Schnier

Stadtmarketing

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Verstanden.